Tag 3: Political Washington

Politische Beziehungen sind weltweit von großer Bedeutung. Für Deutschland stellen die USA einen wichtigen und langjährigen Verbündeten und Partner dar. Deshalb ist die deutsche Botschaft in Washington D. C. eine der größten und wichtigsten.
Eben diese Botschaft durften wir besuchen.

Wir erfuhren viel über die Arbeit einer Botschaft, sei es der kulturelle Bereich, der wirtschaftliche, juristisch-konsularische oder der politische.
Nach diesem Besuch blieben wir in der Politik und so war die zweite Station das Kapitol mit seinem Wahlspruch “e pluribus unum-out of many one”.

Dieser Grundgedanke spiegelt sich unter anderem an den über 100 aufgestellten Statuen wider. Jede stellvertretend für ihren Bundesstaat und als bedeutende Persönlichkeit der amerikanischen Geschichte.

Nach so viel Input hatten wir uns Entspannung verdient und so ging es am Ende des Tages als ruhiger Abschluss ins Outlet.

Aber eines, der wie wir finden besten Dinge, das unbedingt erwähnt werden muss, erstreckte sich über den ganzen Tag: die Freundlichkeit der Menschen.
Sei es morgens beim Aldi (nachdem wir etwas verloren herumstanden wurde uns sofort Hilfe angeboten) oder nachmittags beim Starbucks Besuch(niemand störte sich an den taubstummen Mitarbeitern). Aber auch im Bus oder auf der Straße sprechen uns Leute an, fragen wo wir herkommen, wie es uns gefällt und freuen sich mit uns. Das ist wirklich sehr beeindruckend: man fühlt sich gleich willkommen und es zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht.

Philine und Hannah Z.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s